Sportverbände

Sie gehören zu den Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes NRW nach § 8 und 10 seiner Satzung. Sie gliedern sich in Fach- und Dachverbände einerseits sowie Mitgliedsorganisationen mit besonderer Aufgabenstellung andererseits.

Der fachlich organisierte Sport in NRW

Die Sportverbände und ihre Aufgaben

In den Sportverbänden ist der Sport nach einem fachlichen Prinzip, also nach Sportarten bzw. Sportdisziplinen organisiert. Die Sportvereine sind zwar als Mitglieder der Sportverbände mit dem Landessportbund NRW verbunden, aber in diesem selbst nicht Mitglied.

Der Landessportbund NRW zählt zurzeit 73 Sportverbände in seinen Reihen. 59 davon sind so genannte Dach- und Fachverbände, die übrigen 14 sind Mitgliedsorganisationen mit besonderer Aufgabenstellung (Stand: Oktober 2020).

Die Sportverbände nehmen alle fachlichen, auf ihre jeweilige Sportart bezogenen Aufgaben wahr. Ihre zentrale Rolle ist es, den Sportbetrieb bis auf die Ebene der Abteilungen der Sportvereine zu organisieren und die Qualität des Übungs- und Spielbetriebes zu sichern.

Im Einzelnen gehört zu den Aufgaben der Verbände des Sports:

  • Organisieren des Wettkampf-, Spiel- und praktischen Sportbetriebes
  • Talentsuche und Talentförderung
  • Aus- und Fortbildung für Wettkämpfer*innen und Trainer*innen
  • Kaderbetreuung
  • Intensivierung der Breitensportprogramme in den Sportvereinen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Partner in verschiedenen Projekten des Landessportbundes NRW

Dr. Michael Timm
Sprecher der Verbände
Tel. 0203 7381-713
E-Mail schreiben

Hubert Martens
Stellv. Sprecher der Verbände
E-Mail schreiben

Suche nach Fachverbänden

Die Adresse der jeweiligen Sport- bzw. Fachverbände finden Sie »hier.