Artikel

Fit unter freiem Himmel

Die Hauptverantwortlichen, die Sponsoren und die Vertreter der Kirche und der Verwaltung (von links): Andreas Mause von der Sparkasse Hochsauerland, Ralf Meyer von der Volksbank Bigge-Lenne, Ulli Lingen vom Organisationsteam Braunshausen, Jens Morgenstern vom KreisSportBund, Vikar Matthias Kamphans, Andreas Hester vom KreisSportBund, Elke Buchwald, Hauptinitiatorin des Fitnessparks, Burkhard Guntermann vom Organisationsteam, Bürgermeister Michael Kronauge, Markus Ebert von Innogy.


Jung und Alt haben seit Samstag in Braunshausen die Möglichkeit, in freier Natur etwas für ihre Fitness zu tun. Fast im Mittelpunkt des Dorfes haben die Braunshauser Dorfgemeinschaft und der SV Grün-Weiß Braunshausen 1974 unter der Leitung der Projektkoordinatorin Elke Buchwald ein Projekt, das alle Altersgruppen anspricht, umgesetzt.

An fünf Geräten, die einander ergänzen, können Interessierte den ganzen Körper trainieren. Der Schwerpunkt des Projektes liegt darauf, möglichst alle Altersgruppen anzusprechen. Neben der individuellen Trainingsmöglichkeit werden je nach körperlicher Leistungsfähigkeit unterschiedliche Kurse angeboten.
Nach Beendigung einer Übungsstunde ist das Beisammensein nicht vorbei. Zum gemeinsamen Entspannen geht es in den angeschlossenen Themengarten. Hier kann die Übungseinheit bei entspannten Gesprächen und zum Beispiel einem leichten Picknick ausklingen.
Bürgermeister Michael Kronauge, der die Grüße und Glückwünsche der Stadt Hallenberg überbrachte, hatte eine Überraschung im Gepäck.

Der Haupt- und Finanzausschuss hatte in seiner Sitzung am 8. August entschieden, den „Innogy-Klimaschutzpreis 2017“ dem Sportverein Braunshausen für dieses Projekt zu verleihen. Markus Ebert von Innogy überreichte den Preis an die Verantwortlichen.
Vikar Matthias Kamphans weihte den Platz ein und spendete den kirchlichen Segen. Trotz des regnerischen Wetters waren viele Gäste, die sich bei Kaffee, Kuchen und deftigen Speisen vom Grill sowie kühlen Getränken vergnügten, zur Einweihung erschienen.
Musikalisch umrahmt wurde die Einweihungsfeier von der Chorgemeinschaft Braunshausen/Somplar, jungen Braunshauser Musikanten und einem D, J der die passende Musik auflegte.

Die Förderer

Gefördert wurde das Projekt von der Sparkasse Hochsauerland im Rahmen des Projektes „Open-Air-Fitness Braunshausen“, von der Volksbank Bigge-Lenne im Rahmen der „Zukunftsoffensive 2016“ sowie des Projekts „Open-Air-Fitness Braunshausen“, dem Landessportbund im Rahmen des Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“, dem Kreissportbund im Rahmen des Engagements „1000 x 1000: Vereinsprojekte, Bereich „Inklusion“ und vom Deutschen Olympischen Sportbund sowie den Volks- und Raiffeisenbanken im Rahmen des Projektes „Sterne des Sports“.

Text und Foto: Helmut Japes (Sauerlandkurier)