Artikel

"Größter Anbieter von sportlicher Weiterbildung"


Dass Sport und Bildung zusammengehören, darauf weist der Landessportbund NRW in seiner Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ unermüdlich und öffentlichkeitswirksam hin. „Es darf dabei nicht übersehen werden, dass der LSB seit über 40 Jahren auch Träger des SportBildungswerkes (SBW) ist. Wir sind der größte Anbieter von sportlicher Weiterbildung in Deutschland“, sagt Stefan Klett, neu gewählter SBW-Präsident und LSB-Vizepräsident „Finanzen“. Diese Bildungsleistung wird im staatlichen Auftrag – von der Landesregierung im Rahmen des Weiterbildungsgesetzes – gefördert.

Spezialqualifizierung zum LehrTrainer


„Wir ermöglichen den Menschen – wie es im Gesetz heißt – ‚Daseinsvorsorge‘. Sie qualifizieren und bilden sich nach ihren individuellen Bedürfnissen und in der Gruppe für mehr Lebensqualität, Gesundheitsbewusstsein, Entscheidungs- und Handlungskompetenz. Dieses im Sport enthaltene Potenzial wird in organisierten Bildungsprozessen gemäß dem Weiterbildungsgesetz ausgeschöpft“, erläutert SBW-Geschäftsführer Wolfgang Jost. Vor Ort hat die Zusammenarbeit mit den Vereinen und Sportorganisationen hohe Priorität. Beispielsweise organisiert das SBW ein Kursangebot gemeinsam mit einem Verein und übernimmt die komplette Abwicklung. Oder das SBW organisiert eigene Kurse in vereinseigenen Räumen und hilft so, die Räume auszulasten und zu finanzieren. Das SBW organisiert Sportkurse für jeden Geschmack. Von Aquafitness über Power Fitness bis zum Walking-Kurs. Und mit einer qualifizierten Kursleitung. Darüber hinaus veranstaltet es attraktive Sportreisen im Sommer und Winter. Das Angebot reicht vom Alpin-Ski in Italien bis zum Aktivurlaub in den Bergen. Von Profis organisiert und durchgängig begleitet. Ebenfalls in enger Zusammenarbeit mit den Bünden und Verbänden ist das SBW Veranstalter von Qualifizierungsangeboten des organisierten Sports. Sowohl Aus- und Fortbildungen im Rahmen des Lizenzsystems wie auch Qualifizierungen zum LehrTrainer als spezialisierende Qualifizierung sind im Angebot.

Präsident Klett:"Optimierung der Strukturen"


Ebenso entwickelt das SBW regelmäßig Themen in Projekten. Vom FerienFun Survival-Camp für Kids im Sommer 2017 bis zum Projekt Abenteuer Aufwind für Menschen mit Handicap in Bottrop. Last but not least hat sich das SBW „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ auf die Fahnen geschrieben. „Mit diesen fünf Geschäftsfeldern sind wir gut aufgestellt. Einen Ausbau der Marktanteile und mehr Planungssicherheit schaffen wir derzeit durch die Optimierung der Strukturen und des Managements von SBW und LSB. Für diesen hohen Anspruch an Sportbildung und Qualifizierung mache ich mich als Präsident des SportBildungswerkes stark", schaut Stefan Klett in die Zukunft.

Bild: Andrea Bowinkelmann