Artikel

Übungsleiterschein für Sportwissenschaftler

09.03.2017

v.l. Prof. Dr. Alexander Ferrauti (Dekan der Fakultät für Sportwissenschaft), Ulrich van Oepen (LSB NRW) und Prorektor Prof. Dr. Andreas Ostendorf


Wer an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) im Bachelor Sportwissenschaft studiert, bekommt zu seinem Abschluss eine wertvolle Zusatzqualifikation.

Dank einer neuen Kooperation können Bachelorstudierende der RUB-Fakultät für Sportwissenschaft kostenfrei und ohne ein zusätzliches Kursprogramm den Übungsleiterschein-C-Breitensport erwerben. Dazu schloss die Fakultät einen Vertrag mit dem Landessportbund NRW, der am 7. März 2017 feierlich übergeben wurde.

„Wir freuen uns sehr über die neue Kooperation mit dem Landessportbund NRW. Einige Studierende der Fakultät haben sie bereits genutzt. Wir gehen davon aus, dass auch zukünftig noch viele weitere Studierende von diesem Angebot profitieren werden“, so Prof. Dr. Andreas Luh vom Lehrstuhl Sportgeschichte, Initiator der Kooperation.

Nutzen für Sportvereine

Die Vereinbarung gilt auch rückwirkend für Absolventen, wenn diese die im Vertrag festgelegten Bachelor-Module während ihres Studiums erfolgreich absolviert haben. Alle Studierenden, die die Lizenz erwerben möchten, müssen einmalig an einer 90-minütigen Präsenzveranstaltung teilnehmen.

Sportvereinen hilft die Lizenz, da sie sicher sein können, dass ihre studentischen Trainerinnen und Trainer qualifiziert sind: Sie kennen den Landessportbund NRW und die Fachverbände, haben einen Kodex unterzeichnet sowie didaktische Grundkenntnisse und Wissen über die verschiedenen Sportarten erlangt.

Quelle: Ruhr-Universität Bochum
Foto: Daniel Sadrowski (RUB)