Artikel

Sport bewegt Menschen mit Demenz

| Allgemein (LSB)

Vier Personen beim Boule spielen

Sportliche Bewegung bedeutet auch für Menschen mit Demenz eine Steigerung der Lebensqualität, wirkt präventiv und kann den Krankheitsverlauf verzögern. Derzeit leben 1,6 Millionen Menschen mit Demenz in Deutschland.

Am 1. Oktober 2020 startet der DOSB in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Projekt: „Sport bewegt Menschen mit Demenz“.

In vier Teilprojekten werden der Landessportbund Nordrhein-Westfalen, der Landessportbund Niedersachsen, der Deutsche Tischtennis-Bund und der Deutsche Turner-Bund gemeinsam mit dem DOSB neue Angebote im Sport für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in den Sportvereinen erproben.

Zum Start des neuen Projekts will der LSB NRW erfassen, welche sportpraktischen Inhalte/Sportarten das besondere Interesse von Menschen mit Demenz wecken und was sie sich selbst wünschen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie sollen hier vorwiegend solche Angebotskonzepte in den Focus genommen werden, die auch in der Krisenzeit eine möglichst sichere Teilnahme an den Sportangeboten ermöglichen. Bevorzugt stehen daher Outdoorangebote, die gut in Kleingruppen durchführbar sind, im Blickpunkt. Außerdem soll ein Focus auf Menschen in der frühen Phase der Demenz gelegt werden, die auch körperlich noch in der Lage sind, z.B. an begleiteten Radtouren, Kanuwanderfahrten, Walking- und Wanderaktivitäten oder anderen geeigneten Angebotsbereichen teilzunehmen.

Damit möglichst viele weitere Vereine und Verbände in Sportdeutschland von den Erfahrungen profitieren, sind bis zum Ende des Jahres eine Materialbox für Übungsleiter*innen/Vereine sowie eine Abschlusstagung im Herbst 2021 geplant.

Damit wird der Sport ein wichtiger Partner zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie. Zum Auftakt der Woche der Demenz sagte die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Veronika Rücker: „Sport und Bewegung tragen zu mehr Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Demenz sowie für ihre Angehörigen bei. Der DOSB wird sich dafür einsetzen, dass immer mehr seiner 90.000 Sportvereine bedarfsgerechte Sport- und Bewegungsangebote für diese Zielgruppe anbieten."  

Weitere Informationen: Anke Borhof, Anke.Borhof@lsb.nrw

Text: Quelle DOSB
Bild: Andrea Bowinkelmann

Zurück