Dreisprung

Der Dreisprung

Hop - Step - Jump

Hop, Step, Jump – was sich nach Schritten moderner Tanzkunst anhört, sind in Wirklichkeit die drei Phasen im Dreisprung. Mit einem Anlauf von 35 bis 42 Meter versucht der Athlet, möglichst weit zu springen. Sobald er den Absprungbalken in bis zu 11 Meter Entfernung vom Sandbett erreicht hat, ist er zur korrekten Durchführung an die eben genannte Schrittfolge gezwungen. Ein Wechsel des Sprungfußes ist erst im dritten Schritt zugelassen, so dass die Sprungfolge „rechts-rechts-links“ bzw. „links-links-rechts“ erfolgt. Ähnlich wie beim Weitsprung punktet auch beim Weitsprung die höchste erreichte Weite. Gemessen wird ab dem Absprungbalken.

Schon bei der Erstaustragung der Olympischen Spiele der Neuzeit gehörte der Dreisprung zum Programm. In Deutschland war die Leichtathletikdisziplin in der von Friedrich Ludwig Jahn Anfang des 19. Jahrhunderts initiierten Sportbewegung fester Bestandteil. Bis zu den ersten Deutschen Meisterschaft sollten aber noch gut 100 Jahre vergehen.