Vorlesen

#mehrSPORTinNRW hält gesund.

Wir für den Breitensport!

<iframe allowfullscreen frameborder="0" height="360" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/KkUYUM86kW0?rel=0" style="position:absolute;top:0;left:0;width:100%;height:100%" width="640"></iframe>

Bewegung und Sport sind Schlüsselfaktoren für ein gesundes Leben und den langfristigen Erhalt der Lebensqualität bis ins hohe Alter. Alle Menschen sollten deswegen einen wohnortnahen und bezahlbaren Zugang zu bedarfsgerechten Bewegungsangeboten haben. Diesen bieten Sportvereine mit ihrer lokalen Verbundenheit, ihrer Mitgliederorientierung und ihrer nicht auf unternehmerischen Gewinn angelegten Preisgestaltung in besonderer Weise. Um sie bestmöglich zu unterstützen, wird ein starkes Netzwerk aus Stadt-/Kreissportbünden, Fachverbänden und Landessportbund NRW benötigt.

Denn das Spektrum breitensportlicher Angebote ist sehr groß. Es reicht von breitensportlichem Wettkampfsport über primärpräventive Sportkurse, mit denen das Risiko von Erkrankungen gering gehalten werden soll, bis hin zu Sportangeboten, die der Rehabilitation von Erkrankten dienen und die ggf. nur mit einer besonderen Zertifizierung und/oder ärztlicher Begleitung durchgeführt werden dürfen. Sportvereine müssen in ihrem Programm aber nicht nur diese inhaltliche Breite berücksichtigen bzw. aus ihr auswählen. Zusätzlich ist auf eine altersgemäße Gestaltung der Angebote zu achten. Damit entsteht ein komplexes Angebotsportfolio, das unter anderem verschiedene, spezifisch aus- und fortgebildete Übungsleitungen und Trainer*innen benötigt. Nicht jeder Sportverein kann daher die gesamte Angebotsbreite umsetzen.

Für die Ausbildung eines entsprechenden Vereins- und Angebotsprofils, das auf den lokalen Standort, die Vereinsgröße und -geschichte abgestimmt ist, bedarf es einer systematischen Organisations-/Vereinsentwicklung. Diese muss vor Ort auch andere Akteure des Bildungs-, Sozial- und Gesundheitssystems im Blick haben. Gerade das Gesundheitssystem stellt zunehmende Anforderungen an förderfähige Sportangebote. Notwendige Zertifizierungen umfassen zum Beispiel Vorgaben für Inhalte, Anleitung, Raumprogramm und Verwaltung. Für all dies benötigen die Sportvereine hauptberufliche Unterstützung, insbesondere durch die Stadt- und Kreissportbünde.

Für eine nachhaltige Breitensportentwicklung sollte deshalb in jedem Stadt- und Kreissportbund eine Breitensport-Fachkraftstelle geschaffen werden.