Headerbild Bewegt ÄLTER werden in NRW! Fitness in freier Natur
Bewegt ÄLTER werden in NRW - Februar

Aktuelle Themen Februar 2016

1. Fachtagung 2016 Bewegt ÄLTER werden in NRW!

1. Fachtagung 2016 Bewegt ÄLTER werden in NRW!

Bitte vormerken: Vom 26. bis 28. August 2016 findet im Sport- und Tagungszentrum Hachen eine Fachtagung zum Programm Bewegt ÄLTER werden in NRW (BÄw) statt. In ihrem Rahmen werden vielfältige Angebote zu Bewegung und Entspannung, zu Spiel, Sport(abzeichen), Erlebnis und Erholung aus allen Handlungsfeldern des Programms vorgestellt - und reflektiert. Ebenfalls stehen Qualifizierungen, Vernetzungen und neue Projekte im Focus.

Für alle Übungsleiter und Trainer, Vereinsmanager und Ansprechpartner, die mit Erwachsenen und besonders mit Älteren und Hochaltrigen in den Sportvereinen, Verbänden und Bünden arbeiten, bieten wir vielfältige Informationen, Aktionen, Workshops und „gute Beispiele“.

 

Teilnahmen sind an einzelnen Tagen (Freitag ab 15:00 Uhr, Samstag, Sonntag) oder von Freitag bis Sonntag möglich. Anmeldungen zur Teilnahme an der Fachtagung sind ab März/April online möglich.

Workshops zu BÄw-Projekten, guten Beispielen aus Sportvereinen oder anderen Themen, die zu den Handlungsfeldern des Programms BÄw passen, werden zurzeit geplant. Wenn Sie ein Thema vorschlagen oder einen Workshop anbieten möchten, dann informieren Sie bitte Ines Konnert.

Weitere Informationen und Ansprechpartnerin für die Fachtagung:

Ines Konnert, Telefon 0203 7381-832, Email: Ines.Konnert@lsb-nrw.de

 

2. Förderzusagen im Projekt „Gemeinsam sportlich sein!“ – Bewerbungen noch möglich!

2. Förderzusagen im Projekt „Gemeinsam sportlich sein!“ – Bewerbungen noch möglich!

Neue Sport- und Bewegungsangebote für die Altersgruppe der 55- bis 70-Jährigen können durch die Kooperation der Sparda-Bank West mit dem Landessportbund NRW im Rahmen des Projekts „Gemeinsam sportlich sein!“ unterstützt werden. Im aktuellen Bewilligungszeitraum 2015/2016 konnten bereits 22 Anträge überzeugen – die entsprechenden Sportvereine erhalten Fördergelder in Höhe von 500 € bis 2.000 €. Zu den geförderten Projekten gehören u.a. Bewegungsangebote in den Bereichen Kanufahren, Tanzsport, Slackline, Drachenbootfahren, Tauchen und Segeln.

Etwa zehn weitere Projekte können nun noch gefördert werden! Alle Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

3. 24 neue Entwicklungsprojekte zum „Bewegt ÄLTER werden im Quartier“

3. 24 neue Entwicklungsprojekte zum „Bewegt ÄLTER werden im Quartier“

Eine „Punktlandung“ wurde mit den Ausschreibungen zu „Sportvereine im Quartier“ und „Bewegende Quartiere“ erreicht – genau die gewünschte Anzahl von Bünden und Sportvereinen beteiligen sich daran. Weitere Projekte zur Quartiersentwicklung können über das Förderprogramm „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ unterstützt werden. Dazu gibt es ein eigenes Förderpaket (Aufbaupaket III), das von allen Mitgliedsorganisationen des LSB NRW (Verbänden und Bünden) beantragt werden kann. Förderanträge müssen bis zum 15.03.2016 vorliegen. Details zum Förderprogramm und zu allen Förderpaketen (Maßnahmen) finden Sie hier.

4. „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“ (BAP)

4. „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“ (BAP)

Die 30 systematisch begleiteten BAP-Entwicklungsprojekte der letzten beiden Jahre werden zurzeit ausgewertet. Erste Ergebnisse werden bei der Kommunikations- und Arbeitstagung am 04.03.2016 im Sport- und Tagungszentrum Hachen präsentiert. Wir suchen weitere „gute Beispiele“, die wir veröffentlichen können: zu Bewegungsangeboten in Alteneinrichtungen und zu Kooperationen von Sportvereinen mit Wohngruppen, Seniorenresidenzen, Tagesstätten, Pflegediensten, Heimen und Pflegeheimen für ältere und hochaltrige Menschen. Weitere neue Projekte werden dann nach Ostern ausgeschrieben und gefördert.

Weitere Informationen und Ansprechpartnerin für die „guten Beispiele“: Rebekka Göddert, Tel. 0203 7381-878; Rebekka.Göddert@lsb-nrw.de

5. Videos drehen und LSB-Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ unterstützen

5. Videos drehen und LSB-Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ unterstützen

Sport ist Bildung! Mit der Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ setzt der organisierte Sport ein wichtiges Signal gegenüber Gesellschaft und Politik. Bildung ist einer der Schlüsselfaktoren unserer Gesellschaft und Zukunftssicherung für unsere Vereine.

Dokumentieren Sie, was Sie und die Teilnehmer Ihrer Kurse und Gruppen beim Sport gelernt haben! Drehen Sie kurze Videos mit Smartphone, Kamera oder Tablet zu der Frage: „Was habe ich beim Sport gelernt?“ Das macht Spaß und trägt zur Selbstreflektion in der Gruppe bei.

Laden Sie die Videos auf www.beim-sport-gelernt.de hoch (hier finden Sie auch ausführliche Informationen über die Kampagne), gewinnen Sie einen der Preise und werden Sie tragender Teil der Kampagne!

Ansprechpartner beim Landessportbund NRW: Philip Henning, Telefon 0203 7381-860, Email: beimsportgelernt@lsb-nrw.de

6. LSB und BRSNW-Modellprojekt SPORT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ erhält Rudi Assauer Preis

6. LSB und BRSNW-Modellprojekt SPORT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ erhält Rudi Assauer Preis

Das Modellprojekt des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Nordrhein-Westfalen (BRSNW) und des Landessportbundes NRW ist am 17. Dezember 2015 mit einem der insgesamt fünf Preise der Rudi Assauer Initiative geehrt worden. Im feierlichen Rahmen in der Veltins-Arena auf Schalke nahmen der BRSNW und der LSB NRW die Auszeichnung und den Scheck in Höhe von 500 Euro entgegen. „Wir freuen uns sehr über diese besondere Wertschätzung unseres Projektes und werden weiterhin mit viel Engagement und Herzblut daran arbeiten“, sagte LSB-Präsident Walter Schneeloch vor den geladenen Gästen um den langjährigen Schalke-Manager Rudi Assauer, der wieder persönlich zur dritten Preisverleihung gekommen war.

Mit der öffentlichen Auszeichnung sollen bisher unbeteiligte Mitmenschen dazu angeregt werden, sich ebenfalls hilfreich einzubringen. Außerdem möchte die Assauer Initiative durch einschlägige Informationskampagnen und öffentliche Veranstaltungen zur Enttabuisierung von Demenz und Alzheimer beitragen.

Mehr zum Modellprojekt „Sport für Menschen mit Demenz“ finden Sie hier.

Ansprechpartner:

Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V., Anke Borhof (anke.borhof@lsb-nrw.de; 0203 7381-861), Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V., Dieter Keuther (keuther@brsnw.de; 0203 7174-145) und Dr. Georg Schick (schick@brsnw.de; 0203 7174-149);

7. 20 Jahre Kooperation Kneipp Verein Gronau und Bethesda Seniorenzentrum

7. 20 Jahre Kooperation Kneipp Verein Gronau und Bethesda Seniorenzentrum

Zum 20. Mal jährt sich in diesem Jahr die Kooperationspartnerschaft des Kneipp Verein Gronau und dem Bethesda Seniorenzentrum. Am 17. Februar will man dieses Jubiläum feiern und die Projekte der beiden Jahrzehnte im Rahmen einer Power-Point-Präsentation im Zentrum Revue passieren lassen.

Was im Februar 1996 mit dem ersten Projekt „Kneipp kommt zu Ihnen“ mit Bewegung, Spiel, Spaß und Informationen für Senioren begann, wurde kontinuierlich ausgebaut. So folgte 2007 „Fit für 100“. Mit der Eröffnung der Station „Meer der Sinne“ im Bethesda Seniorenzentrum nahm der Kneipp-Verein als drittes Projekt „Sport für Demenzkranke“ in sein Kursprogramm mit auf. Die Kooperation zwischen Verein und Seniorenzentrum ist kreisweit beispielhaft und wird nachhaltig gepflegt. Dabei hat insbesondere die Kooperation des Vereins mit dem Bethesda Seniorenzentrum und dem Zachäus-Kindergarten und der DRK Kindertagesstätte „Zum Regenbogenland“, die vom LSB NRW gefördert wird, landesweit Modellcharakter.

Ausführlichere Informationen unter www.kneippbund.de, die PPP-Präsentation finden Sie hier als PDF: Kooperation Kneipp-Verein und Bethesda-Seniorenzentrum.ppt

8. Kurs „Demenz-Mentor/in nach Kneipp“: Noch Plätze frei

8. Kurs „Demenz-Mentor/in nach Kneipp“: Noch Plätze frei

Sowohl Pflegekräfte, als auch Angehörige benötigen Unterstützung bei der Pflege von Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Der ganzheitliche Gesundheitsansatz nach Kneipp enthält viele Anwendungen, die in der Arbeit mit an Demenz-Erkrankten unterstützend wirken können. Daher hat das Kneipp-Bildungswerk für Gesundheit NRW e.V. in Kooperation mit der Zukunftsstelle Alter die Multiplikatorenschulung „Demenz-Mentor/-in nach Kneipp“ entwickelt. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen zum Leben mit Demenz in Verbindung mit dem kneipp`sche ganzheitlichen Gesundheitskonzept kennen.

Ausbildungstermine: 1. Teil 09.03. – 11.03.2016, 2.Teil: 22.06. – 24.06.2016, Ort: Neues Freizeitbad Arnsberg GmbH, Am Solepark 15, 59759 Arnsberg

Weitere Informationen und Anmeldung hier, Kursnummer 9613

Oder rufen Sie an, Telefon 0201 24 87 282