Headerbild Bewegt GESUND bleiben in NRW! Kurzhanteltraining
Sport und Gesundheit - Februar 2017

Aktuelle Themen Februar 2017

1. SPORT PRO GESUNDHEIT – alle Fakten auf www.vibss.de

1. SPORT PRO GESUNDHEIT – alle Fakten auf www.vibss.de

Seit Oktober 2016 wird das SPORT PRO GESUNDHEIT-Siegel über die neue Serviceplattform des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) beantragt. Die Plattform bietet u.a. folgende Leistungen:

  • Beantragung des Qualitätssiegels SPORT PRO GESUNDHEIT
  • Beantragung der Bezuschussungsfähigkeit durch die Krankenkassen
  • Hinterlegte und mit der Zentralen Prüfstelle Prävention abgestimmte Kursprogramme
  • Schnittstelle zur Kursdatenbank der gesetzlichen Krankenkassen
  • Verwaltung aller Unterlagen und Angebote

Alle Fakten und Hintergrundinformationen finden Sie hier auf der Website von VIBSS.

 


 

2. SPORT PRO GESUNDHEIT – Antragstellung leicht gemacht!

2. SPORT PRO GESUNDHEIT – Antragstellung leicht gemacht!

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ist das Premiumprodukt des Vereinssports in der Gesundheitsförderung und Prävention. Es ist Voraussetzung für Übungsleiter/-innen, um eine Bezuschussungsfähigkeit durch die Krankenkassen (Deutscher Standard Prävention) zu beantragen. In der neuen DOSB-Serviceplattform können in einem Vorgang beide Anträge gestellt werden. Voraussetzung sind die bekannten Prüfkriterien (Qualifikation der Übungsleitung, Kurskonzept, u.ä.).


Eine Kurzanleitung für die Antragstellung finden Sie hier auf der Website von VIBSS.


3. Einweisungsveranstaltungen zum AlltagsTrainingsProgramm (ATP)

3. Einweisungsveranstaltungen zum AlltagsTrainingsProgramm (ATP)

Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) will ältere Menschen ab 60 Jahren zu mehr Bewegung in alltäglichen Situationen (Treppensteigen, Tragen etc.) anregen. ATP wurde im Rahmen des Programms „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf der Grundlage aktueller sportwissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt. Ab 2017 soll es bundesweit in das Angebot interessierter Sportvereine aufgenommen werden. In NRW bietet der LSB NRW zu ATP Einweisungsveranstaltungen für Übungsleitungen mit einer B-Lizenz Prävention an. Die Veranstaltungen umfassen acht Lerneinheiten. Teilnahmegebühr: 20,00 Euro.

Seit dem 01.01.2017 werden in NRW 60 ATP-Kurse mit einer maximalen Fördersumme von 800,00 Euro pro Kurs über den LSB NRW abgewickelt.

Alle Informationen zu Terminen, Ausschreibung, Antragsformular etc. finden Sie hier bei VIBSS (unter Informationen für Übungsleiter/-innen). 

Ansprechpartnerin beim Landessportbund NRW: Julia Engel, E-Mail: Julia.Engel@lsb-nrw.de, Tel. 0203 7381-846.

4. Medizinischen Informationsbogen im Rehabilitationssport nutzen – Pflicht oder Kür?

4. Medizinischen Informationsbogen im Rehabilitationssport nutzen – Pflicht oder Kür?

Der Medizinische Informationsbogen ist ein wichtiges Instrument für einen Verein und seine Übungsleitungen, um eine optimale Betreuung seiner Teilnehmer/innen im REHASPORT zu gewährleisten. Der Bogen fragt gesundheits- und leistungsrelevante Angaben ab und wird vom jeweiligen Mediziner ausgefüllt. Da eine jährliche Aktualisierung der Medizinischen Unterlagen vorgeschrieben (und absolut empfehlenswert!) ist, kann dieser Vorgang mit Hilfe dieser Bögen erfolgen.

Besonders im Herzsport ist der Medizinische Informationsbogen unverzichtbar. Beispielsweise wird bei einer weiteren Verordnung im Herzsport die maximale Belastungsgrenze (<1,4 Watt/kg Körpergewicht) als Bewilligungsgrundlage für die Krankenkassen herangezogen.

Wir empfehlen unseren Vereinen, die Medizinischen Informationsbögen den Teilnehmenden vor der jährlichen Untersuchung durch den Arzt oder die Ärztin direkt auszuhändigen. Sie können über den Landessportbund NRW bezogen werden. Ansprechpartnerin: Tanja Halkic, E-Mail: Tanja.Halkic@lsb-nrw.de,Tel. 0203 7381-789.

5. Neues Online-Archiv für die Infomail und Umzug auf www.vibss.de

5. Neues Online-Archiv für die Infomail und Umzug auf www.vibss.de

Mehr Service und Information: Seit dem 01.01.2017 gibt es ein Online-Archiv für die Infomail SPORT UND GESUNDHEIT. Damit haben Sie die Möglichkeit, für Sie relevante Artikel noch einmal nachzulesen und auf vergangene Ausgaben zurückzugreifen. Zum Archiv finden Sie über die jeweils aktuelle Infomail. Diese einfach öffnen und weiterklicken. Oder direkt über diesen Link, den Sie sich auch abspeichern können: www.vibss.de/service-projekte/sport-und-gesundheit/archiv-infomails-bewegt-gesund-bleiben-in-nrw

"Aktuelle Meldungen" jetzt auf der VIBSS-Seite

Ebenfalls neu ist, dass die „Aktuellen Meldungen“ aus dem Programm “Bewegt GESUND bleiben in NRW!“ künftig unter dem Namen „Infomail SPORT UND GESUNDHEIT“ ebenfalls hier auf www.vibss.de zu finden sind. Bislang waren diese auf der Internetseite www.lsb.nrw platziert.

6. Erhöhter Blutdruck: Das sollten Betroffene wissen

6. Erhöhter Blutdruck: Das sollten Betroffene wissen

Die Deutsche Herzstiftung hat einen Sonderband zum Thema Bluthochdruck  herausgegeben. Der Ratgeber ist komplett überarbeitet und für Laien verständlich geschrieben. Er liefert Antworten zu wichtigen Fragen, z.B.: Was muss man als Patient unbedingt über Nebenwirkungen von Blutdruck-Senkern wissen? Führt Kaffee zu Bluthochdruck? Und: Wie misst man den Blutdruck korrekt? Denn führt eine falsche Messtechnik zu überhöhten Werten und werden daraufhin zu viele Medikamente verschrieben, kann dies ernste Folgen haben - bis hin zu Ohnmachtsanfällen mit gefährlichen Stürzen.    

Weitere Informationen und Bestellung: www.herzstiftung.de/bluthochdruck-Sonderband