Headerbild Bewegt GESUND bleiben in NRW! Kurzhanteltraining
Sport und Gesundheit - November

Aktuelle Themen November

1. Klarstellung: Übungsleiter als Arbeitnehmer oder freiberuflich

1. Klarstellung: Übungsleiter als Arbeitnehmer oder freiberuflich

In unsere Infomail vom August 2016 hat sich in einem Artikel zu Übungsleitungen in Sportvereinen ein Fehler eingeschlichen, den wir hier klarstellen möchten. Richtig ist, dass der Übungsleiterfreibetrag nicht gefährdet ist und in keiner Weise in Frage gestellt wird!

Bei jenem Artikel ging es um den Status von Übungsleitungen, die mehr als 2.400 € im Kalenderjahr verdienen, also außerhalb des Übungsleiterfreibetrages tätig werden. Bei diesen handelt es sich entweder um Arbeitnehmer oder um Selbstständige. Ob ein Übungsleiter als Arbeitnehmer oder als Selbstständiger einzustufen ist, richtet sich immer nach den im konkreten Einzelfall vorliegenden Umständen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Service Qualifizierung unter 0203 7381-777 oder unter vibss@lsb-nrw.de 

Weiterführende Informationen dazu erhalten Sie hier.


2. AlltagsTrainingsProgramm (ATP) – Neue Weiterbildung für Übungsleiter

2. AlltagsTrainingsProgramm (ATP) – Neue Weiterbildung für Übungsleiter

Neu, wirkungsvoll und lebensnah: Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) will ältere Menschen ab 60 Jahren zu mehr Bewegung anregen. Durch das ATP können sie lernen, wie sie ihr Zuhause und ihre Umgebung zur Bewegungsförderung nutzen – sei es durch Arm-Übungen mit Einkaufstaschen, durch Muskel- und Gelenktraining beim Hausputz, beim Warten an der Bushaltestelle oder beim Stopp an der Parkbank.

Das ATP wurde im Rahmen des Programms „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf der Grundlage aktueller sportwissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt und soll ab 2017 bundesweit in das Angebot von Sportvereinen aufgenommen werden. Kooperationspartner sind der Landessportbund NRW (LSB NRW), der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Turner-Bund (DTB), und die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS). Gefördert wird das Projekt durch den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV).

In NRW bieten wir zahlreiche Einweisungsveranstaltungen für Übungsleiter/-innen mit einer B-Lizenz Prävention oder Interessierte mit entsprechender beruflicher Qualifikation an. Die Einweisungsveranstaltungen umfassen 8 Lerneinheiten. Die Teilnahmegebühr für eine Veranstaltung beträgt 20,00 €.

Alle Information rund um ATP werden wir nach und nach hier aktualisieren. Zurzeit finden Sie dort allgemeine Informationen und eine Termin- und Standortübersicht der ATP-Einweisungsveranstaltungen. Schauen Sie doch mal vorbei.

Weitere Informationen: Julia Engel, Landessportbund NRW, E-Mail: Julia.Engel@lsb-nrw.de, Telefon: 0203 7381-846

3. Wichtige Informationen für Übungsleiter in der Prävention mit und ohne SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebote

3. Wichtige Informationen für Übungsleiter in der Prävention mit und ohne SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebote

Am 04.10.2016 ist die neue Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT des DOSB an den Start gegangen. SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebote können ab sofort nur noch über diese Plattform beantragt werden. Mithilfe des neuen Antragsverfahrens können, neben den standardisierten Programmen, sogenannte Masterprogramme eingereicht werden. Aufgrund der Vereinbarung auf Bundesebene zwischen dem DOSB und dem GKV-Spitzenverband ist eine Einweisung in den DOSB-Master verpflichtend.

Weitere Informationen (Einweisung in das Programm, Veranstaltungen etc) finden Sie hier:

DOSB-Plattform Einweisung.PDF

 

 

4. REHASPORT im LSB ist mehr als „REHASUPPORT“

4. REHASPORT im LSB ist mehr als „REHASUPPORT“

„REHASUPPORT – Service- und Zertifizierungszentrum des Landessportbundes Nordrhein Westfalen“ hat sich nun bereits seit über einem Jahr als kompetenter Partner bei der Zertifizierung von REHASPORT-Angeboten positioniert. Jedoch können die Mitgliedsorganisationen auf deutlich mehr Leistungen des Landessportbundes NRW zurückgreifen, als nur die Angebotszertifizierung über REHASUPPORT.

Insgesamt unterteilt sich der Arbeitsbereich REHASPORT des LSB NRW in sechs Handlungsfelder:

  1. Qualifizierung
  2. Öffentlichkeitsarbeit/Marketing
  3. Angebotsentwicklung
  4. Anbieterstruktur
  5. Politik
  6. Zertifizierung

Die Aufgaben im Handlungsfeld „Zertifizierung“ werden durch REHASUPPORT abgedeckt. Die anderen Handlungsfelder beschäftigen sich in erster Linie mit Themen zum REHASPORT im Allgemeinen. Hier werden, losgelöst von REHASUPPORT, alle Fragen bearbeitet, die in den Mitgliedsorganisationen im Zusammenhang mit der Umsetzung dieser speziellen Gesundheitsangebote bestehen.

So sollen beispielsweise Anfang 2017 zwei neue Flyer zum REHASPORT erscheinen. Der „Qualifizierungsflyer“ bietet interessierten Übungsleitern eine erste Orientierung auf dem Weg zu einer passenden ÜL-Lizenz für den REHASPORT. Der „REHASPORT-Flyer“ kann Patienten gemeinsam mit ihrer Verordnung ausgehändigt werden, sodass sie direkt auf die REHASPORT-Angebote in den örtlichen Vereinen verwiesen werden.

5. Zufällige Qualitäts-Audits im REHASPORT vereinbart

5. Zufällige Qualitäts-Audits im REHASPORT vereinbart

Das Thema Qualitätsmanagement ist in aller Munde, nicht nur bei REHASUPPORT. Das gesamte Gesundheitssystem fokussiert sich zunehmend darauf, ausschließlich Leistungen zu fördern, die eine bestimmte Angebotsqualität sicherstellen können. Auch dem Landessportbund NRW ist  – ebenso wie den Kostenträgern ­– daran gelegen, einerseits die Einhaltung der Rahmenbedingungen des REHASPORTs zu gewährleisten und so andererseits den Patienten zu ermöglichen, die Ziele ihrer Rehabilitation zu erreichen.

Der Landessportbund NRW und die Kostenträger haben sich daher vertraglich dazu verpflichtet, innerhalb eines Jahres eine bestimmte Zahl von REHASPORT-Angeboten einer unangekündigten Prüfung zu unterziehen. Diese sogenannten Qualitäts-Audits werden ohne vorherige Absprache mit den Verantwortlichen stichprobenartig durchgeführt. In Kombination mit der anschließenden Beratung durch den Landessportbund NRW wird die Angebotsqualität sowohl verbessert als auch sichergestellt.