Artikel

Engagierte „Mädchen & Frauen im Sport“ als Vorbilder

| Allgemein (LSB)
Empfang mit mehreren Frauen und LSB-Präsidenten

Als „Zukunftsmacherinnen“ sind sie von der Basis bis zur Führung unersetzlich: Im Rahmen der laufenden „Initiative Ehrenamt“ liegt im Jahr 2020 der Schwerpunkt auf den vielen „Mädchen & Frauen im Sport“, die durch ihren freiwilligen, langfristigen und vor allem nachhaltigen Einsatz zwischen Trainingshalle, Vereinsbüro und Wettkampfstätte als echte Vorbilder gelten.  Als angemessene Würdigung stellt der Landessportbund NRW jeden Monat von Januar bis Dezember 2020 die „Ehrenamtlerin des Monats“ vor, die für ihre herausragenden Leistungen jeweils 1.000 Euro für die Vereinskasse erhält - Siegerin im Februar ist Eva Wieseler, Geschäftsführerin der SG Pegasus Rommerscheid (Korfball).

Darüber hinaus sorgt ein selbst produzierter Kalender mit zwölf eindrucksvollen  „Motiven der Anerkennung“ rund um das weibliche Ehrenamt für eine bildfüllende Wertschätzung,  auch dank prominenter Unterstützung durch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, TV-Moderatorin Nina Moghaddam oder Turnkönig Fabian Hambüchen.  Zu den weiteren geplanten Aktivitäten zählt außerdem beispielsweise die 2. Auflage der „LadiesCom / Communication – Community – Competition“ als mehrtägiges Netzwerk-Treffen vom 15. bis 17. Mai im Sport- und Tagungszentrum Hachen. „Frauen machen Sport ideenreich, fair und begeisternd, ob im Verein, Verband oder in der Kommune. Mit ihrer innovativen und menschlichen Handschrift leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Sportentwicklung in Nordrhein-Westfalen“, betont LSB-Präsident Stefan Klett.

Text: Stabsstelle Presse
Bild: Andrea Bowinkelmann

Zurück