Artikel

Aktuelle Informationen zur Coronavirus Epidemie

| Allgemein (LSB)
Händewaschen / (c) kazoka303030/stock.adobe.com

- Aktualisiert am 01.04.2020 -

In einer zweiten Videobotschaft informieren Sportstaatssekretärin Andrea Milz und Landessportbund-Präsident Stefan Klett über das vom Landtag NRW beschlossene 10 Millionen Euro Hilfsprogramm für den Sport in NRW in der Corona-Krise. Profitieren können davon auch Vereine, die nicht unternehmerisch tätig sind.
»Zur Videobotschaft


- Aktualisiert am 31.03.2020 -

NRW-Soforthilfe: Wer kann finanzielle Unterstützung beantragen?
Sportvereine, die auch unternehmerisch tätig sind, können über das Soforthilfeprogramm des Bundes, das in NRW über die Bezirksregierungen abgewickelt wird, einen Zuschuss beantragen. (Siehe hierzu die Pressemeldung vom 27.03.2020).
Beachten Sie als Sportverein die Hinweise zur Antragsberechtigung. Eine Orientierungshilfe, welche Tätigkeiten Ihres Vereins als unternehmerisch einzustufen sind, können Sie unseren nachfolgenden FAQs in VIBSS Online entnehmen.
»FAQs Finanzen in VIBSS Online

Neue Termine für Olympia & Paralympics, Qualifizierte behalten ihr Startrecht
Die Olympischen Spiele in Tokio finden fast exakt ein Jahr später als geplant vom 23. Juli bis 8. August 2021 statt, die Paralympics vom 24. August bis 5. September 2021.
Alle bereits qualifizierten Athleten behalten ihr Startrecht, 57 Prozent der Plätze sind bereits vergeben.
»Mehr dazu


- Aktualisiert am 27.03.2020 -

Hilfe für den Sport: NRW-Rettungsschirm auch offen für Übungsleiter*innen und Sportvereine
Gemeinnützige Sportvereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb und Übungsleiterinnen und Übungsleiter sind antragsberechtigt. Weitere Informationen finden Sie hier.


- Aktualisiert am 26.03.2020 -

Update: Corona-Virus und Rehasport
Der LSB NRW und der BRSNW haben gemeinsam Informationen zusammengetragen, die sich aus Fragen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und der Durchführung des Rehabilitationssports ergeben.
»Vereinsinformation "Corona-Virus und Rehabilitationssport"
»Gemeinsames Schreiben BRSNW und LSB NRW vom 19.03.2020

Sonderregelungen bei Bezuschussung von Präventionskursen
Die Krankenkassen haben Sonderregelungen entwickelt, sodass alle Teilnehmer*innen ihre Bezuschussung erhalten können, obwohl ein Präventionskurs wegen des Coronavirus nicht wie geplant stattfinden konnte.
Informationen zu Präventionskursen wurden vom GKV-Spitzenverband veröffentlicht und an die Krankenkassen herangetragen.
»Mehr dazu


- Aktualisiert am 25.03.2020 -

Empfehlungen des Landessportbundes NRW
In unserem Vereinsportal VIBSS Online erweitern wir stetig die Liste der häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ).
Lesen Sie hier die Empfehlungen des Landessportbundes zu Fragen aus den Bereichen Vereinsführung, Mitarbeiter*innen, Finanzen, Vereinsrecht und Sportbetrieb


- Aktualisiert am 24.03.2020 -

IOC verschiebt Olympia um ein Jahr
Die Olympischen Spiele 2020 in Tokio werden abgesagt - und um ein Jahr verschoben.
»Mehr dazu

Keine GEMA-Gebühren für Vereine
Die GEMA hat ihre Gesamtvertragspartner darüber informiert, dass für die Zeit, in der Musiknutzer im Zuge der Corona-Krise aufgrund behördlicher Anordnungen schließen müssen, keine Pflicht zur Zahlung von Lizenzgebühren besteht. Alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge ruhen.
»Mehr dazu


- Aktualisiert am 21.03.2020 -

Videobotschaft von Landesregierung NRW und Landessportbund NRW
LSB-Präsident Stefan Klett und Sportstaatssekretärin Andrea Milz richten sich in der Coronakrise mit einer Videobotschaft an den organisierten Sport in NRW.

»Zur Videobotschaft


- Aktualisiert am 20.03.2020 -

Corona-Virus im Rehabilitationssport
Die aktuelle Corona-Pandemie betrifft auch den Rehabilitationssport in NRW. Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW und der Landessportbund NRW wissen um die aktuell schwierige Situation in allen Sportvereinen und haben sich in einem gemeinsamen Schreiben zur aktuellen Situation geäußert.

»Gemeinsames Schreiben BRSNW und LSB NRW


Appell an junge Engagierte und Sportler*innen in NRWs Sportvereinen
Jens Wortmann, Vorsitzender der Sportjugend und LSB-Vizepräsident, richtet sich mit einem Appell insbesondere an junge Menschen:
"... es für mich unverständlich, dass aktuell nicht nur, aber insbesondere junge Menschen immer noch regelmäßig zu größeren Menschenansammlungen zusammenkommen, die teils sogar als „Coronapartys“ bezeichnet werden. Bei allem Verständnis für das Bedürfnis nach Miteinander, das geht gar nicht. [...] Schafft gesellschaftliche Nähe durch physischen Abstand!"

»Zum Appell von Jens Wortmann


- Aktualisiert am 19.03.2020 -

Häufig gestellte Fragen von Sportvereinen - Neu: Kurzarbeit
In unserem Vereinsportal VIBSS Online erweitern wir stetig die Liste der häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ).
Aktuell haben wir für Sie FAQs zur Kurzarbeit, insbesondere im Sportverein, zusammengestellt.

Aktuelle mehrsprachige Informationen der Bundesregierung zum Coronavirus
Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise zu Regelungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in verschiedenen Sprachen.
Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und ergänzt - auch über Gesundheitsfragen hinausgehend. Aktuell werden mehrsprachige Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen vorbereitet.
»Zur Website


- Aktualisiert am 17.03.2020 -

Häufig gestellte Fragen von Vereinen- und Verbänden
Die Absage von Wettkämpfen, Reisen und sonstigen Veranstaltungen von Sportvereinen, -verbänden und -bünden ist für die Sportvereine, -verbände und -bünde mit großen Unsicherheiten und vielen Fragen verbunden.
Gibt es staatliche Hilfen für Sportvereine, um z.B. Personal, Miete, etc. bezahlen zu können?
Kann der Vorstand die Einberufung einer Mitgliederversammlung verschieben oder eine bereits einberufene Mitgliederversammlung absagen oder ist der Vorstand unter Umständen hierzu sogar verpflichtet?

In unserem Vereinsportal VIBSS Online haben wir häufig gestellte Fragen und die passenden Antworten für Sie zusammengefasst:

»Häufig gestellte Fragen (FAQ's)


- Aktualisiert am 16.03.2020 -

Die Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen zur Eindämmung
Einstellung von nahezu allen Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und außerschulischen Bildungsangeboten/ Schließung von „Amüsierbetrieben“ und Auflagen für Einkaufszentren erstmal bis zum 19. April.

Schreiben der Staatskanzlei NRW


- Aktualisiert am 13.03.2020 -

Vorstand und Präsidium informieren!
Informationen zum Umgang mit der Corona-Krise an die Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes NRW e. V.:
Der Landessportbund NRW sagt sämtliche von ihm und seiner Sportjugend organisierten Veranstaltungen, darunter auch Aus-, Fort- und Weiterbildungskurse bis zum 19. April ab. Außerdem wird mit sofortiger Wirkung der Betrieb in den Sport- und Erlebnisdörfern Hachen und Hinsbeck und im Sport- und Tagungszentrum Hachen eingestellt.
»Schreiben zum Umgang mit der Corona-Krise

Was können oder müssen Vereinsvorstände tun?
Uns erreichen in den letzten Tagen vermehrt Anfragen, wie ein Verein mit den Mitgliederversammlungen umzugehen hat. Wir haben in unserem VIBSS-Portal einen entsprechenden Artikel für Sie vorbereitet.


- Aktualisiert am 11.03.2020 -

Erlass des Gesundheitsministerium: 
Ein Erlass des Gesundheitsministeriums regelt den Umgang mit Großveranstaltungen. Danach sollen örtliche Behörden Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer*innen grundsätzlich absagen.
»Mehr dazu


Weitere Informationen

Sportvereine sollten sich bei Fragen zur Coronavirus-Problematik weiterhin an die örtlichen Gesundheitsämter wenden.
Das zuständige Gesundheitsamt (bundesweit) kann über den folgenden Link des Robert Koch Instituts gefunden werden:
https://tools.rki.de/PLZTool/

Zudem hat die NRW Landesregierung eine Hotline zum Thema eingerichtet. Sie erreichen die Hotline der Landesregierung montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr: 0211 9119 1001

Eine Vielzahl von ständig aktualisierten Informationen gibt es auf der Internetseite des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums: www.mags.nrw/coronavirus.

Weiter Informationen zum Coronavirus bietet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in einer Videoreihe:
»Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus

Auf der Website Infektionsschutz.de können Sie Infografiken mit Hygienetipps einsehen und herunterladen, um Sie ggf. selbst für die Vereinsräumlichkeiten zu nutzen. Diese stehen teils in sechs Sprachen zur Verfügung.

Das wichtigste zur Vermeidung von Infektionen ist das regelmäßige, intensive Hände waschen (insbesondere vor dem Essen) und desinfizieren.

Zum Umgang mit Athlet*innen und Veranstaltungen

Wie mit rückkehrenden Athlet*innen aus Risikogebieten umzugehen ist oder wie Vereine mit dem Trainingsbetrieb umgehen soll, hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit einigen wichtigen Fragen und Antworten zusammengefasst und hier auch aktuelle Informationen des Robert-Koch-Instituts (RKI) für die Maßnahmen im Verdachtsfall veröffentlicht.


Bild: kazoka303030/stock.adobe.com

Zurück